Suche
Suche Menü

Spielekritik in der Praxis

Arbeitsgruppen

Tag der Brettspielkritik · Teil 3

Auch um die „Praxis“ ging es beim Tag der Brettspielkritik in der Hamburger Jugendherberge. In Arbeitsgruppen wurde darüber nicht nur gesprochen, sondern es ging um konkrete Beispiele und Handlungsmöglichkeiten.

„Wie bespricht man ein Spiel in einem Podcast?“, lautete die Fragestellung der AG, die von Christian Graeff und Nico Wagner (Brettagogen-Podcast) geleitet wurde. „Wie ausführlich erklärt man die Regeln? Und mit wie vielen Personen podcastet man am besten?“ Zum Abschluss hatten die Teilnehmenden die Chance genutzt, einen Mini-Podcast aufnehmen und diesen anschließend besprechen.

In der Arbeitsgruppe von Julia Zerlik und Stephan Zerlik (Spiel doch mal …!) ging es darum, herausfinden, was eine gute Videorezension ausmacht – sowohl auf technischer, als auch auf inhaltlicher Ebene. Dort wurde ein Blick auf bestehende Videorezensionen geworfen. Anschließend ging es darum, Verbesserungsmöglichkeiten zu erarbeiten und zu überprüfen, welches Ziel mit der jeweiligen Rezension verfolgt wird.



Für die „geschriebene“ Spielekritik gab es drei parallele Arbeitsgruppen mit leicht unterschiedlichen Akzenten. Das wurde auch in der von Karsten Grosser (NOZ) moderierten Podiumsdiskussion deutlich. Hier berichteten die Chefredakteure Udo Bartsch (Spiel doch!), Wolfgang Friebe (Fairplay) und Matthias Hardel (spielbox), was sie von einer guten Rezension erwarten. „Es geht nicht darum, dem Spiel gerecht zu werden, sondern einen Eindruck zu vermitteln, wie sich spielt, was es leistet was es kann“, unterstrich Udo Bartsch. „Klare Meinung statt 1000 Worte“, sagte Wolfgang Friebe, „man muss präzise auf den Punkt kommen“. Eine Meinung sei umso klarer, je kürzer sie gefasst ist. Matthias Hardel sagte, dass Spielekritiken auf den ersten Metern fesseln müssten „und dann den Leser durch einen narrativen Sog durch den Text ziehen“.

Diskussionsrunde

Wolfgang Friebe, Udo Bartsch, Karsten Grosser und Matthias Hardel

Die Chefredakteure der Brettspiel-Printmedien auf dem Podium

Die Chefredakteure der Brettspiel-Printmedien auf dem Podium

Text und Fotos: Harald Schrapers, Video: Stephan Zerlik

Teil 4 | Brettspiel und Kulturkritik ➜