Suche
Suche Menü

Spielraum

Spielraum

    • In der Rubrik „Spielraum“ melden sich die Jurymitglieder mit Besprechungen, Berichten und Beobachtungen, Kommentaren und Kritik, Geschichten und Glossen zu Wort. Mal sachlich, meist subjektiv, mal humorvoll. Und natürlich immer rund um das Thema Spiel. Die Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der gesamten Jury wider, sondern zumeist ganz persönliche Sichtweisen.
    • Nicht nur in den Empfehlungslisten der letzten Jahre finden sich viele Spiele für romantische Abende zu zweit – auch im aktuellen Spielejahrgang finden sich einige. Passend zum nahen Valentinstag gibt es unsere Kritikenrundschau als romantisch-wettstreitendes Zweierspiel-Special. Fuchs, du hast den Stich gestohlen Zu „Der Fuchs im …

      Weiterlesen

    • Der Valentinstag steht mit Blumen vor der Tür – und eigentlich ist das perfekte Date doch immer ein verspieltes, oder? Spielen ist die optimale Antwort auf alle schwierigen Fragen der Zweisamkeit, sei sie ganz frisch oder Teil einer längeren Beziehung: Wer sich näher kommen will, auf …

      Weiterlesen

    • An diesem Spiel werden sich einige reiben: Die Spieler müssen eine Schule gegen eine Invasion von Zombies verteidigen. Ist das ein Thema für ein Kinderspiel? Und ist „Zombie Kidz Evolution“ (von Annick Lobet, erschienen bei Scorpion Masqué) überhaupt ein Kinderspiel? Eine kurze Antwort gibt es darauf …

      Weiterlesen

    • Team3

      Seit vielen Jahren unterstützt die Jury des „Spiel des Jahres“ Projekte, deren Ziel es ist, das Spiel als Kulturgut in der Gesellschaft zu stärken. Hierbei wechseln die Schwerpunkte jährlich. Für 2020 werden bevorzugt Projekte unterstützt deren Ziel es ist, Menschen mit Handicaps den Zugang zu Spielen …

      Weiterlesen

    • Trotz der fleißigen Twitter-Interventionen der Autorin J.K. Rowling ist die Faszination mit dem Harry-Potter-Franchise ungebrochen. Selbstverständlich: Für viele Menschen steckt in der Zaubererwelt ein großes Stück Kindheit. Dass da früher oder später auch ein wuchtiges Lizenz-Spiel hermusste, ergibt sich von selbst. „Harry Potter – Kampf um …

      Weiterlesen

    • „Die Siedler von Catan“, 1995 als Spiel des Jahres ausgezeichnet, ist ein Ausnahmespiel – aber ist Klaus Teuber auch ein Ausnahme-Spieleautor? Wenn es nach ihm geht: Nein. Jedenfalls umschifft er das Eigenlob in seiner Autobiographie „Mein Weg nach Catan“, die zum 25-jährigen Jubiläum des Spiels erscheint, …

      Weiterlesen

    • Lustige Geräusche machen? Lachse fangen? Oder lieber doch puzzlen, merken und mit dem Kopf in den Wolken hängen? Unsere Jurymitglieder für das Kinderspiel des Jahres haben sich in den letzten Monaten jedenfalls durch einige Spiele gespielt – unsere Kritikenrundschau fasst einige ihrer Rezensionen zusammen. Zisch! Heul! …

      Weiterlesen

    • Dinos für den Park sammeln, Dinos im Park platzieren: In „Draftosaurus“ geht es zu wie im Jurassic Park. Nur ohne genetische Experimente – und zuschnappen wollen die kleinen Racker auch nicht. Kann „Draftosaurus“ von Antoine Bauza, Corentin Lebrat, Ludovic Maublanc und Théo Rivière (bei Ankama und …

      Weiterlesen

    • Wenn Aliens auf Menschen treffen, ist die Kommunikation naturgemäß schwierig. In „First Contact“ (Damir Khousnatdinov bei Huch) müssen beide erst eine gemeinsame Sprache erlernen. Wie klappt es mit der intergalaktischen Völkerverständigung? Damit hat sich Udo Bartsch beschäftigt. Aliens sind im Alten Ägypten gelandet, wollen schnell Geschenke abgreifen …

      Weiterlesen

    • Eine schöne Weihnachtstradition ist es, dass spätestens am zweiten Weihnachtstag auch mal wieder das Brettspielregal ausgeräumt wird: Endlich mal Zeit und genügend Mitspieler und Mitspielerinnen für die ganzen alten Klassiker. Aber mal ehrlich: Es hat doch kaum jemand noch im Kopf, wie genau „Monopoly“ gespielt wird, …

      Weiterlesen

UA-154205407-1