Suche
Suche Menü

Kritikenrundschau: Meadow – auf der Wiese sind die Plättchen los

Ein Ausflug in die Natur ist eine schöne Sache. Bäume, Blumen, Tiere und überhaupt: Die allgemeine Ruhe des örtlichen Naherholungsgebietes zu genießen lohnt sich als Gegenpol zum anstrengenden Alltag. Auch „Meadow“ (Klemens Kalicki bei Rebel Studio) möchte die Spieler:innen in die Natur entführen – ein wenig …

Weiterlesen

Kritikenrundschau: Explorers – Kreuzzüge durch die Landschaft

Ein paar Seen, ein paar Wüsten, ein paar Berge – dazu noch Möhren, Äpfel und Tempel, und schon ist „Explorers“ (Phil Walker-Harding bei Ravensburger) fertig. Nur so wenig? Nein, ein wenig mehr steckt dann doch hinter dem Flip-and-Write-Spiel. Unsere Jurymitglieder haben sich in ihren jeweiligen Medien …

Weiterlesen

Kritikenrundschau: Cryptid – Nessi und das Logikrätsel

Ein verwaschenes Foto, eine körnige Filmaufnahme: Die Kryptozoologie hat es nicht leicht. Rar und mehrdeutig sind die Hinweise auf die fantastischen Tierwesen und wo sie zu finden sind. Auch in „Cryptid“ gehen die Spieler:innen auf die Suche nach Wesen à la Wolpertinger, Big Foot und Nessi. …

Weiterlesen

Das spielerische Quartett: Schrapers, Fuchs, Bartsch und Poenisch

Die Jurymitglieder Harald Schrapers, Martina Fuchs, Udo Bartsch und Gastkritikerin Marie Poenisch (nordsprech) diskutieren über „Top Ten“ (von Aurélien Picolet), „So Kleever“ (François Romain), „Project L“ (Michal Mikeš, Jan Soukal und Adam Spanel) und „Witchstone“ (Reiner Knizia und Martino Chiacchiera): Es ist wieder Zeit für ein …

Weiterlesen

Das spielerische Quartett: Schrapers, Löhlein, Gohlisch, Marrandino

Es ist wieder Zeit für ein spielerisches Quartett. Drei Jurymitglieder und ein Gast richten ihre kritischen Augen darauf. In dieser Runde treffen der Vorsitzende der Jury Spiel des Jahres, Harald Schrapers, Jurysprecher Bernhard Löhlein, der die Runde moderiert, Stefan Gohlisch sowie als Gast Melanie Marrandino aufeinander. …

Weiterlesen