Suche
Suche Menü

Akademische Mitarbeiter:in für Brettspiel-Forschung

Konstanz

An der Universität Konstanz wird es eine Akademische Mitarbeiter:in für moderne Brettspiele und ludologische Methoden geben. Finanziert wird diese Postdoc-Stelle von Spiel des Jahres e.V., der damit seine Zusammenarbeit mit der Konstanzer Literatur-, Kunst- und Medienwissenschaft (Professor Steffen Bogen, Professorin Isabell Otto, Professorin Beate Ochsner) fortsetzt, wo die bisherige Finanzierung zweier Promotionsstellen nach drei Jahren ausläuft.

Mit der Stelle, die zum Wintersemester starten wird, sollen „kooperative und kompetitive Spielweisen, Spielmaterialien, Spielmechaniken und mathematische Dimensionierungen des Brettspiels in den Blick genommen werden“, heißt es im Ausschreibungstext. „Zur Beobachtung der Spielsituationen und zur Analyse ihrer sozialen Relevanz soll auch die Infrastruktur des GameLab der Universität Konstanz genutzt werden.“

Die Stellenanzeige wird die Universität Konstanz ➜ in Kürze veröffentlichen. Bewerbungen auf die Vollzeitstelle, die auf vier Jahre befristet ist, werden bis zum 30. Juni 2024 von der seit 2007 zum Kreis der Exellenzuniversitäten zählenden Hochschule entgegengenommen.