Suche
Suche Menü

Spiel des Jahres 2019

Presseservice – Informationen zum Spiel des Jahres 2019

Das Spiel des Jahres 2019 wurde von der Jury Spiel des Jahres am Montag, 22. Juli 2019 in Berlin gewählt.

 

„Just One“ von Ludovic Roudy und Bruno Sautter (Verlag: Repos Production) ist das Spiel des Jahres 2019!

„Schachtel“, „Würfel“, „Freizeit“, „Spaß“. Was könnten diese Begriffe assoziativ umschreiben? Klar! Ein Spiel! Im kooperativen Just One muss stets einer der Spieler einen Begriff erraten. Die Hinweise gibt dabei nicht das Spiel vor, sondern die Runde der Mitspieler. Ohne sich im Team abzusprechen, notiert dafür zunächst jeder einen Hinweis, den er als Hilfestellung beisteuern möchte. Bevor der Ratende diese Wörter sehen darf, werden sie miteinander verglichen. Doppelungen werden aussortiert. Hätte also im obigen Beispiel der vierte Spieler auch „Würfel“ statt „Spaß“ aufgeschrieben, so wären nur „Schachtel“, und „Freizeit“ übrig geblieben. Womöglich hätte der Ratende dann trotzdem „Spiel“ getippt, vielleicht aber auch „Raucherpause“. „Just One“ ist ein lustiges Partyspiel für alle.

Begründung der Jury:
„Just One“ ist insbesondere durch seine Einfachheit genial. Es sticht dadurch hervor, dass es einen ungemeinen Sog entwickelt: Wer es in der Öffentlichkeit spielt, wird schnell Schaulustige anziehen, die am liebsten gleich mitspielen wollen. Und das machen diese dann oft auch, denn die Einstiegshürde ist so niedrig, dass jeder sie problemlos überwinden kann. Ein Geistesblitz kommunikativer Spielfreude, der in jeder Runde einschlägt und einen bleibenden Eindruck hinterlässt.

Just One ist ein lustiges Partyspiel für 3 bis 7 Spieler ab 8 Jahren
Von Ludovic Roudy und Bruno Sautter
Grafik: Éric Azagury
Verlag: Repos Production (Brüssel)
Vertrieb: Asmodee (Essen)

Pressekontakt: Asmodee, Robin De Cleur
+49 (0) 201 – 248 595 446; r.decleur@asmodee.com

Packshot Just One 300 dpi (jpg, 4 MB)

Nominiert waren ebenfalls (in alphabetischer Reihenfolge):

L.a.m.a.

Schnelles Kartenablegespiel für 2 bis 6 Spieler ab 8 Jahren
Von Reiner Knizia
Grafik: Rey Sommerkamp und Barbara Spelger
Verlag: Amigo (Dietzenbach)

Pressekontakt: Amigo-Spiele, Andrea Milke
+49 (0) 6074 -37 555 44
andrea.milke@amigo-spiele.de

Packshot L.a.m.a. 72 dpi (jpg, 1 MB)

Werwörter

Rollenbetontes Wortratespiel für 4 bis 10 Spieler ab 10 Jahren
Von Ted Alspach
Grafik: Roland McDonald
Verlag: Ravensburger (Ravensburg)

Pressekontakt: Ravensburger, Katrin Hanger
+49 (0) 751 – 86 16 36; katrin.hanger@ravensburger.de

Packshot Werwörter 300 dpi (jpg, 2 MB)

 

Weitere Presseinfos

Zudem hat die Jury eine Empfehlungsliste mit sechs weiteren Spielen veröffentlicht.

Den Kommentar vom Jury-Vorsitzenden Harald Schrapers zum aktuellen Jahrgang finden Sie hier.

Die Pressemappe für die Preisverleihung hier als pdf-Download (1,2 MB).

Die Rede von Staatsministerin Prof. Monika Grütters hier als pdf (250 KB).

Besuchen Sie die Bildergalerie der Preisverleihung 2019 in Berlin.

O-Töne von der Preisverleihung

1. Bekanntgabe des Siegers (abspielen)
2. Autor Bruno Sautter über seine Gefühle des SdJ (englisch)  (abspielen)
3. Autor Bruno Sautter über die Entwicklung von „Just One“ (englisch) (abspielen)
4. Autor Bruno Sautter über den Reiz am Spiel (englisch) (abspielen)
5. Jury-Vorsitzender Harald Schrapers über „Just One“ (abspielen)
6. Jury-Vorsitzender Harald Schrapers erklärt das Spiel (abspielen)

Bilder der Preisverleihung:

Harald Schrapers eröffnet die Veranstaltung

Staatsministerin für Kultur und Medien, Prof. Monika Grütters

Bruno Sautter (Mitte) im Moment der Bekanntgabe

Autor Bruno Sautter

Autor Bruno Sautter, Prof. Monika Grütters

Eine Partie „Just One“ (v.l.n.r.): Julia Zerlik (Jury), Harald Schrapers (Vorsitzender), Bruno Sautter (Autor), Prof. Monika Grütters (BKM), Guido Heinecke (Geschäftsführer SdJ)

Fotos: Patrick Pfeiffer für Spiel des Jahres e.V. (CC-BY-SA 4.0)

 

Ihr Pressekontakt beim Verein Spiel des Jahres:
Bernhard Löhlein
Mobil: 0151 – 19 63 56 55
E-Mail: loehlein@spiel-des-jahres.de

Die Rechte für die Coverbilder liegen bei den jeweiligen Verlagen. Die Rechte für alle weiteren Pressematerialien liegen bei Spiel des Jahres, eine Verwendung ist honorarfrei bei Quellenangabe „Spiel des Jahres e.V.“.  Die Verwendung von Texten ist zitatweise oder im Ganzen gestattet, sofern Quellenangabe und inhaltlicher Zusammenhang deutlich gemacht werden. Wir bitten um einen Hinweis, wo das Material verwendet wurde. Über ein Belegexemplar freuen wir uns sehr.