Suche
Suche Menü

Harald Schrapers

Harald Schrapers

Vorsitzender des Vereins Spiel des Jahres

Jahrgang 1964, er lebt in seiner Geburtsstadt Duisburg. 1991 hat er erstmals Spielekritiken geschrieben, und zwar über „Das Labyrinth der Meister“ und sein damaliges Lieblingsspiel „Kreml“. Seine Spielebesprechungen, mittlerweile sind es hunderte, sind alle auf gamesweplay.de zu finden.

1995 gewann er die niederrheinische Vorausscheidung für die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft im Brettspiel. In der Endrunde, bei der unter anderem die faszinierende Neuheit „Siedler von Catan“ gespielt wurde, belegte er mit seinem Team den letzten Platz und gewann die „Arsch mit Ohren“-Trophäe. Seitdem spielt er nur noch zum Spaß.

Von 2008 bis 2011 gehörte Harald Schrapers, Vater einer Tochter und eines Sohnes, als Beirat der Kinderspiel-des-Jahres-Jury an. Von 2000 bis 2009 schrieb er für die Fairplay, seit 2009 ist er freier Mitarbeiter des Fachmagazins spielbox. Hauptberuflich arbeitet er als Pressesprecher für zwei Parlamentsabgeordnete und ist Experte für gesellschafts- und familienpolitische Themen.

  • Harald Schrapers: brettSPIEL

    • Weltleitmesse der Spielwaren und die Spiele-Welthauptstadt

      Messe-News: erwartete Absage, überraschende Übernahme. Düstere Geschichten: Mystery Spiele mit App-Unterstützung. Keine Party: Die Top 5 der Spiele für große Gruppen | Der Podcast von […]

    • 2021: Umsatzrekorde bei den Gesellschaftsspielen

      Die boomende Entwicklung des analogen Spiels ist der Wochenzeitung Die Zeit eine ganzseitige Infografik wert. Auf den Plätzen 10, 9 und 8 der Top Ten der meistverkauften Brettspiele im […]

    • Bastard Café: Brætspil in København

      Europaweit einmalig ist das Bastard Café: eine riesige Brettspiel-Location, die Platz für mehr als 4000 Spiele sowie 250 Spielerinnen und Spieler in fünf Räumen sowie auf einer […]

    • Willkommen in der Welt der Brettspiele

      Die Auszeichnung als Spiel des Jahres ist wie ein Oskargewinn, habe ich dem Hessischen Rundfunk gesagt, der in der TV-Dokumentation „Board Games“ der wachsenden Bedeutung des […]



Portraitbild in höherer Auflösung

Adresse
Lauenburger Allee 54, D-47269 Duisburg
Telefon
+49 163 6820721
E-Mail