Suche
Suche Menü

Harald Schrapers

Harald Schrapers

Vorsitzender des Vereins Spiel des Jahres

Jahrgang 1964, er lebt in seiner Geburtsstadt Duisburg. 1991 hat er erstmals Spielekritiken geschrieben, und zwar über „Das Labyrinth der Meister“ und sein damaliges Lieblingsspiel „Kreml“. Seine Spielebesprechungen, mittlerweile sind es hunderte, sind alle auf gamesweplay.de zu finden.

1995 gewann er die niederrheinische Vorausscheidung für die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft im Brettspiel. In der Endrunde, bei der unter anderem die faszinierende Neuheit „Siedler von Catan“ gespielt wurde, belegte er mit seinem Team den letzten Platz und gewann die „Arsch mit Ohren“-Trophäe. Seitdem spielt er nur noch zum Spaß.

Von 2008 bis 2011 gehörte Harald Schrapers, Vater einer Tochter und eines Sohnes, als Beirat der Kinderspiel-des-Jahres-Jury an. Von 2000 bis 2009 schrieb er für die Fairplay, seit 2009 ist er freier Mitarbeiter des Fachmagazins spielbox. Hauptberuflich arbeitet er als Pressesprecher für zwei Parlamentsabgeordnete und ist Experte für gesellschafts- und familienpolitische Themen.

Harald Schrapers ist seit 2017 Mitglied des Vereins Spiel des Jahres, dessen Vorsitzender er seit 2018 ist.

  • Harald Schrapers: brettSPIEL

    • Uno-Mau-Mau-Derivate: FTW?! vs. Passt nicht!

      Zwei herausragende Kartenspiele, zeitgleich erschienen, möchten die Uno-Mau-Mau-Mechanik neu interpretieren: der bekannte Spieleautor Friedemann Friese mit FTW und der noch recht […]

    • Bei Brettspielen ist Deutschland der globale Leitmarkt

      „Die Spielebranche hat den Ruf, gleich nach der Mode das am schnellsten drehende Konsumsegment zu sein“, hat die Frankfurter Rundschau in Erfahrung gebracht und mich gefragt, ob ich das […]

    • Dokumentarfilm: Spielerepublik Deutschland

      Mehrere Tage lang hatte der Filmemacher Hendrik Schmitt den Verein Spiel des Jahres beobachtet. Das erste Mal kam er 2020 und nahm an einem internen Jury-Spieletreff in Frankfurt teil. Er […]

    • Die Geschichte des modernen Brettspiels

      Im westfälischen Landesmuseum für Archäologie und Kultur habe ich über die Geschichte des Brettspiels, so wie wir es heute kennen, gesprochen. Sie umfasst gerade mal einen Zeitraum von […]


Portraitbild in höherer Auflösung

Adresse
Lauenburger Allee 54, D-47269 Duisburg
Telefon
+49 163 6820721
E-Mail