Suche
Suche Menü

Mit Quacks & Co. nach Quedlinburg

Mit Quacks & Co. nach Quedlinburg

Äpfel, Mais und Beeren bringen Esel Quacks und seine Freunde auf Trab. Die liefern sich ein tierisches Wettrennen in „Mit Quacks & Co. nach Quedlinburg“, der kindgerechten Neuerfindung von „Die Quacksalber von Quedlinburg“, dem Kennerspiel des Jahres 2018. Wie im großen Vorbild werden Plättchen aus einem Beutel gezogen – die hier für kerngesunden Treibstoff aus Obst und Gemüse stehen und auch für Sondereffekte gut sind. Regelmäßig dürfen neue Plättchen gekauft werden. Ein bisschen Pech bei dem Verlauf halten weder Kuh noch Esel auf. Denn Glück beim Nachziehen der Plättchen ist das eine Geheimnis des Erfolgs, eine gute Strategie beim Nachkaufen und Bestücken des eigenen Beutels das andere: in einem taktischen Wettrennen, das komplexe Mechanismen perfekt für die Zielgruppe herunterbricht.

So gerne wie hier greifen Kinder selten nach Obst und Gemüse: Wunderbar, wie Wolfgang Warsch ein Kennerspiel kindgerecht komprimiert hat zu einem Wettrennen, das dank leichten Einstiegs und nachvollziehbarer Geschichte die Kinder sofort in ihren Bann zieht. Dank vieler Varianten wächst es mit ihren Fähigkeiten. Ohne Quatsch: Wenn das Glück mitunter querschießt und die Köpfe richtig qualmen, zeigt „Mit Quacks und Co. nach Quedlinburg“ seine Qualitäten.

„Quacks & Co.“ war auch in unserem ➜ Spielerischen Quartett #13 Thema.