Suche
Suche Menü

Gefördert: Stadtbibliothek Waldshut

Gefördert: Stadtbibliothek Waldshut

Im Oktober/November 2019 zog die bisher beim städtischen Kinder- und Jugendreferat angesiedelte „Brettspielothek“ in die Stadtbibliothek Waldshut um. Die Idee war, neue Publikumsgruppen anzusprechen und der Brettspielothek künftig sowohl mehr Raum als auch mehr zeitliche Zugänglichkeit für die Öffentlichkeit einzuräumen.

Die Stadtbibliothek wird in den kommenden zweieinhalb Jahren auf das Doppelte ihrer bisherigen Fläche vergrößert und inhaltlich sowie räumlich vollkommen neu konzipiert. Geplant ist auch ein eigener Brettspielothek-Raum, in dem die Spiele in breiten Regalen gut und übersichtlich präsentiert, sowie an Spieltischen direkt vor Ort ausprobiert werden können.

Die Bibliotheksmitarbeiterinnen Angelika Albicker, Hedda Missimer und Leiterin Yvonne Radzuweit (v. l.) beim „Erarbeiten“ eines der neuen Spieleangebote in der Brettspielothek.

Schon jetzt kommt es erfreulich häufig zum Austausch der Spieler*innen untereinander, aber auch zwischen Brettspielothek-Nutzern und Bibliotheksmitarbeiterinnen, die sich ihrerseits mit den Spielen vertraut machen, um entsprechende Beratung bei der Spiele-Auswahl anbieten zu können. Und natürlich können angemeldete Bibliotheksmitglieder die Spiele entleihen und mit nach Hause nehmen. War die Brettspielothek im Kinder- und Jugendreferat bisher nur an einem Tag pro Woche für drei Stunden zugänglich, können Spielfreudige sie in der Stadtbibliothek Waldshut schon jetzt an drei Wochentagen während insgesamt 13 Öffnungsstunden aufsuchen. In der umgebauten Stadtbibliothek werden künftig – voraussichtlich ab dem Sommer 2021 – noch deutlich längere Öffnungszeiten angeboten.

Dieses Angebot der Brettspielothek in der Stadtbibliothek Waldshut stieß bereits ab dem Tag ihrer Eröffnung auf große Resonanz und wird rege frequentiert. Unter den Spiele-Ausleihern sind Familien mit Kindern die stärkste Nutzergruppe.

Aus diesem Grund nutzte die Stadtbibliothek den Förderbetrag, um das Angebot mit Blick auf diese Zielgruppe weiter auszubauen, und Spiele sowie Lernspiele für jüngere Kinder angeschafft. Mit Erfolg: Von den Spielen die wir ab Dezember 2019 bis zum heutigen Tag angeschafft haben,  wurden rund 80 % bereits genutzt. Zwei Drittel der Spiele-ausleihenden erwachsenen Personen sind weiblich. Ein Drittel aller Spiele-Ausleiher sind Kinder und Jugendliche, wobei Jungs und Mädchen gleichermaßen häufig vertreten sind.

Das Ziel, mit den Spielen ein weiteres kommunikatives und aktives Element in der Stadtbibliothek anzubieten, hat sich erfüllt. Unsere Schwerpunkte werden weiterhin auf Lernspielen und Kinderspielen ausgerichtet sein.

Yvonne Radzuweit
Leiterin der Stadtbibliothek Waldshut

UA-154205407-1