Suche
Suche Menü

Gefördert: Stadtbibliothek Gronau

Spielevormittage für und mit Senioren und Menschen mit Demenz in der Stadtbücherei Gronau mit ihrer Zweigstelle Epe

Die Stadtbücherei Gronau mit ihrer Zweigstelle im Ortsteil Epe hat an drei verschiedenen Terminen Spielevormittage in zwei Senioreneinrichtungen durchgeführt.

In beiden Einrichtungen werden Seniorinnen und Senioren sowohl mit als auch ohne Demenz betreut, ein Unterschied ist allein darin zu finden, dass es sich zum einen um eine Einrichtung für Tagespflege handelt, bei der anderen um ein Seniorenstift. Es nahmen zu gleichen Teilen Frauen wie Männer teil. Der Besuch einer dritten Einrichtung steht auf Grund von Krankheit noch aus.

Die Gruppen bestanden aus ca. 10-12 Personen und jeweils zwei Betreuern. Die Teilnahme am Spielevormittag war freiwillig.

Die angebotene Bandbreite an Spielen wurde sehr gut angenommen. Das Angebot erstreckte sich von einem Angelspiel mit lebensgroßen Utensilien, bei dem die Koordination von Angelhaken und Geschwindigkeit bewältigt werden musste, bis zum Spieleklassiker „Mensch ärgere dich nicht“ im praktischem Großformat, zur Verbesserung der haptischen Handhabung. Großen Zuspruches erfreuten sich ebenfalls verschiedene Memoryspiele wie Beispielsweise das Teekesselchen-Memory, aber auch das Geschicklichkeitsspiel „Bamboleo“ sorgte für große Freude: Ziel ist es, geometrische Körper aus Holz wie Kegel, Zylinder oder auch Dreiecke nach und nach von einer wackelnden Oberfläche zu nehmen ohne das Gleichgewicht der auf einer Kugel gelagerten Scheibe zu stören. Nach anfangs abwartender Zurückhaltung haben sich einige Teilnehmer herangetraut und mitgespielt.

Um auch ältere Teilnehmer anzusprechen kamen auch Kartenspiele zum Einsatz, bei denen u.a. mittels Formen und Farben Assoziationen zuzuordnen waren.

Nach dieser erfolgreichen Veranstaltung werden im 2. Halbjahr 2020 feste Termine in den Büchereien eingerichtet die dann im Kursprogramm des Kooperationspartners, der EUREGIO-Volkshochschule, veröffentlicht werden.

Senioren und Menschen mit Demenz stellen bereits eine wichtige Zielgruppe für die Stadtbücherei Gronau dar. Wir sind dankbar, dass wir mit Hilfe der Fördergelder des „Spiel des Jahres“ neue Spiele werden erwerben können.

Anne Kammholz

UA-154205407-1