Suche
Suche Menü

Gefördert: Gemeindebücherei Ihrlerstein

Gefördert: Gemeindebücherei Ihrlerstein

Im November 2019 hatten wir gemeinsam den Wunsch, ein Projekt zu fördern, das sich zum Ziel setzt, Menschen mit Handycaps Zugang zur Gesellschaft zu ermöglichen. Wir planten für das Jahr 2020 mehrere Spieleaktionen. Mit der Unterstützung unserere Inklusionsbeauftragten vom Landratsamt Kelheim, Frau Heike Huber, stand zeitnah folgender Termin fest:

Am Dienstag, den 05. Mai 2020, dem „Europäischen Protesttag Interaktion Mensch“ wollten wir von der Gemeindebücherei Ihrlerstein gemeinsam mit Frau Rupprecht, der Leiterin des „Hauses der Lebenshilfe“ in Kelheim, einen Spieletag in Ihrlerstein im dortigen Wohnheim veranstalten. Es hatten sich die Schülerinnnen und Schüler der Jakob-Ihrler-Schule in Ihrlerstein zur Mithilfe bereit erklärt. Desweiteren hatten wir Spielenachmittage mit den Ihrlersteiner Senioren geplant. Auch hatten wir uns vorgenommen, wie schon in den Jahren zuvor mit großem Erfolg veranstaltet, mit Spielen aus der Gemeindebücherei Spieleabende mit Kindern und Jugendlichen aus Ihrlerstein zu organisieren.

Leider hat uns Corona einen gewaltigen Strich durch die Rechnung gemacht.

Aufgrund der Corona-Krise mussten wir zunächst den Termin am 05. Mai 2020 verschieben. Auch alle weiteren geplanten Veranstaltungen wurden sukzessive auf  ungewisse Zeitpunkte verschoben. Im Juni 2020 hatten wir wieder zwei Tage zur Durchführung des Inklusionsprojekts festgelegt. Anlässlich zum „Internationalen Tag der Menschen mit Behinderung“ am 3. Dezember 2020 sowie an Folgetag wurde der Aktionstag für unser Spieleprojekt vorgesehen. 

Im Oktober 2020 ereilten uns erneut die verschärften Corona-Einschränkungen.

Da unsere Bücherei nun weder einen persönlichen Kontakt zum Wohnheim noch zur Schule herstellen durfte, haben wir gemeinsam mit Frau Heike Huber, unserer Inklusionsbeauftragten vom Landratsamt Kelheim, folgende Vorgehensweise geplant und letztendlich erfolgreich durchgeführt:

Aufgabe:
Veranstaltung eines Spielenachmittags gemeinsam mit den Bewohnern des Wohnheims in Ihrlerstein. Mit dem Förderpreis werden von der Gemeindebücherei Ihrlerstein Spiele gekauft, die von den Bewohnern getestet werden. Hier wird an die Freude am Spielen für Menschen mit Beeinträchtigungen gedacht. Der Spaß am Spielen soll gefördert werden.

Elisabeth Ferstl (Mitte) beim “Raben Stapeln” mit den Bewohnern.

Umsetzung:
Aufgrund von Corona konnte die Aktion nur gemeinsam mit ein paar ausgewählten Bewohnern und der Mitarbeiterin des Wohnheims, Elisabeth Ferstl, veranstaltet werden. Die Spiele wurden von Gerti Festl von der Gemeindebücherei Ihrlerstein beschafft und an das Wohnheim gebracht. Stefan Seligmann, ein Bewohner des Wohnheims, machte die dazugehörenden Fotos.

Das Wohnheim in Ihrlerstein erhielt Anfang November 2020 die von der Ihrlersteiner Bücherei von dem Fördergeld gekauften Spiele, die speziell für die Bewohner ausgesucht und gekauft wurden. Am Dienstag, den 01.12.2020, veranstalteten die Mitarbeiter des Wohnheims gemeinsam mit den Bewohnern den langersehnten Spielenachmittag. So konnte gewährleistet werden, dass die Bewohner den Zugang zur Unterhaltung und Abwechslung erhielten und gleichzeitig vor einer eventuellen Ansteckung mit Corona geschützt waren. Die Bewohner hatten sehr großen Spaß beim Ausprobieren der neuen Spiele. Besonders gut fanden die Tester, dass die Spielsteine „groß und stabil“ waren.

Diese Spieleaktion soll der Auftakt zu weiteren Veranstaltungen sein, die für 2021 gemeinsam mit den Bewohnern des Wohnheims sowie den Schülern und Senioren in Ihrlerstein geplant sind.

Annegret Kolb
Gemeindebücherei Ihrlerstein