Suche
Suche Menü

Gefördert: Die Bücherei Herz Jesu Grüne

Die Bücherei Herz Jesu Grüne in Iserlohn arbeitet als kleine katholische öffentliche Bücherei nur mit ehrenamtlichen Mitarbeitern. Ein Schwerpunkt des Angebots ist die Leseerziehung und Leseförderung. Kindern Raum zu geben, das Abenteuer Lesen, Medien, Spiele und die eigene Kreativität zu entdecken und ausprobieren zu können, werden durch verschiedene Veranstaltungen begleitet.

Zunächst mussten wir uns informieren, welche Spiele gibt es aktuell auf dem Markt? Was gehört in eine Grundausstattung „Spiele“ in der Bücherei? Was passt zu uns? Am 10. Mai 2019 haben wir uns dann als Team mit Thomas Henze, dem Spielpädagogen vom Haus der Spiele in Paderborn in unserer Bücherei getroffen. Hier hatten wir Gelegenheit, uns beraten zu lassen, Spiele erklärt zu bekommen, alles anzufassen und vor allem auch anzuspielen. Das war schon ein tolles Erlebnis und hat uns Mitarbeiter sofort motiviert auch selbst wieder viel öfter zu spielen. Selbstverständlich haben wir die Presse dazu eingeladen. Nicht nur der Redakteur, sondern auch die Zeitungsleser sind so schon neugierig geworden auf das was da wohl kommen mag.

Vorbereitungen und Start

Nach reifer Überlegung haben wir dann also Spiele ausgewählt und eingekauft. Eine Grundausstattung für die Bücherei war erworben. Doch bis wir die Spiele nun unseren Bücherei-Besuchern präsentieren konnten, ist noch einige Zeit vergangen. Die Neuerwerbungen mussten ja erst noch für den Leihverkehr aufbereitet werden: Die Schachteln wurden mit Folie überzogen, Fristenzettel und Listen des Spielmaterials wurden eingeklebt. Außerdem mussten die Spiele in der EDV erfasst werden.

Als das dann endlich alles geschafft war ging es an unseren Spieletag am 02.11.2019. Noch einmal haben wir Thomas Henze in unsere Bücherei eingeladen. Zusammen mit den tollen neuen Spielen konnten wir einen sensationellen Erfolg an diesem Tag verbuchen: Ca. 60 Besucher sind gekommen, um Spiele kennenzulernen, zu spielen und auszuleihen. Es wurde gewürfelt, gerätselt und gezockt, Spielfiguren wurden versetzt, Bälle gespielt und Karten gelegt. Man ging von einem Spieletisch zum nächsten… Die Köpfe rauchten hier und da, doch überall war der Spaß und die Freude zu sehen und zu spüren. Manch einer wusste am Abend, welches Spiel er zu Weihnachten verschenkt und erstaunlicherweise haben einige Leute an diesem Tag erst festgestellt, dass sie doch eigentlich sehr gerne spielen und haben so ein altes Medium neu für sich entdeckt.

Ein Tisch voller Spiele: Von “Alle gegen Rudi” (unten) bis “Concept Kids Tiere” (oben, Empfehlungsliste 2019)

Alle spielen!

Doch mit diesem gelungenen Spieletag ist das Spielen ja nicht vorbei. Viele Besucher unserer Bücherei kommen gerne, um Spiele zu sehen, anzuspielen und auszuleihen. Für jeden ist jetzt etwas dabei: ob Jung oder Alt, Klein oder Groß. Die neuen Spiele sind wirklich eine große Bereicherung der Medienlandschaft in der Bücherei. Alle Mitarbeiter/innen sind vom Spielfieber angesteckt, spielen selbst und empfehlen gerne unseren Nutzern etwas aus dem jetzt reichhaltigen Angebot. Oft werden wir angesprochen, wann denn der nächste Spieletag stattfindet – entweder weil der Tag so gut in Erinnerung geblieben ist oder weil man ihn verpasst hat und so viel Gutes darüber hört. Wir werden also auch in 2020 einen weiteren Spieletag anbieten.

Bleibt noch der Kindergarten-Spiele-Koffer. Über dieses Angebot haben wir 32 Kindergärten, Familienzentren und Tagesstätten in Iserlohn informiert. Der Koffer beginnt seine Reise am 06. Februar 2020 im Katholischen Kindergarten St. Hildegard. Er enthält eine große Anzahl vielfältiger Spiele, die die Erzieher/innen in ihrer täglichen Arbeit bestimmt gut einsetzen können. Vier Wochen lang verbleibt der Spiele-Koffer in einer Einrichtung, so dass es genug Zeit gibt, die Spiele anzuschauen und mit den Kindern zu spielen. Das Büchereiteam bietet zudem zwei Varianten zur Übergabe des Spiele-Koffers an: Entweder können wir direkt bei der Übergabe des Koffers eine Spielrunde einlegen, was bedeutet wir stellen Erzieher/innen und Kindern den Koffer kurz vor und legen direkt los: wir spielen zusammen mit den Kindern. Alternativ bringen wir den Spiele-Koffer auch in die Teamsitzung der jeweiligen Einrichtungsmitarbeiter. So können wir den Erzieher/innen die Spiele vorstellen und einige auch anspielen. In den kommenden vier Wochen entscheidet dann das Fachpersonal welches Spiel, welche Kinder zu welcher Zeit spielen. Dieses Angebot ist selbstverständlich kostenfrei.

Stephanie Führer
Büchereileitung