Suche
Suche Menü

Gefördert: Afrika Medien Zentrum e.V.

Afrika Medien Zentrum e.V. (AMZ) ist ein eingetragener Berliner Verein, der mit seinen Mitarbeiter*innen die Aktivitäten zu Afrika in Deutschland in den Feldern Kultur, Gesellschaft, Wirtschaft und Politik begleitet und einen besonderen Fokus auf interkulturellen Austausch und Informationsvermittlung setzt. Unser Engagement gilt der Verbesserung des Afrika-Bildes in der deutschen Öffentlichkeit sowie der Sichtbarmachung afrikanischer Akteur*innen und dem verstärkten Austausch dieser mit der deutschen Mehrheitsgesellschaft. Dazu nutzen wir vielfältige Veranstaltungs- und Medienformate, um möglichst viele Menschen zu erreichen. Hierfür haben wir ebenfalls eine Ludothek in unseren Räumen, in der wir neben Kinderbücher interkulturelle Spiele zur Ausleihe anbieten.

Im Rahmen unseres Projektes haben wir ein eigenes Spiel entworfen, um hauptsächlch Kindern, aber auch Erwachsenen afrikanische Persönlichkeiten näher zu bringen. Dieses Spiel war so konzipiert, dass wir Informationstexte zu verschiedenen afrikanischen Frauen verfasst haben. Diese Frauen waren Chimamanda Ngozi Adichie, Leyamah Gobwee, Miriam Makeba, Wangari Maathai und Zanele Muholi. Von diesen Frauen haben wir Schablonen erstellt, die wir dann mit den Kindern zusammen ausgemalt haben. Das Spiel haben wir erstmals auf dem KENAKO Afrika Festival gespielt. Die Materialien sind jedoch auch weiterhin in der Spielecke unserer Ludothek zugänglich. Während des KENAKO Afrika Festivals vom 04. bis 14. Juli 2019 konnten wir so mehrere Dutzend Kinder erreichen und ihnen spielerisch diese Persönlichkeiten vorstellen. Während die Kinder sich nicht den kompletten Lebenslauf der Personen merken konnten, konnten sie jedoch Berufe oder Errungenschaften den Personen zuordnen und so den afrikanischen Kontinent besser kennen lernen. Die Eltern der Kinder kamen jedoch über das Spiel mit uns in den Austausch über die Personen, die ihnen teilweise unbekannt waren. Das Ziel war die vielfältige Darstellung des afrikanischen Kontinents und die Etablierung dieser Darstellung bereits im Kindesalter.

Weiterhin haben wir um Mai und Juni 2019 das Afrika-Puzzles unseres Vereines aufgebessert und dies ebenfalls mit Besucher*innen des Festivals gespielt. Hierbei haben wir mehrere hundert Personen erreicht und ihnen den afrikanischen Kontinent geograpisch näher gebracht.

UA-154205407-1