Suche
Suche Menü

Gefördert: Frère-Roger Kinderzentrum Augsburg

Gefördert: Frère-Roger Kinderzentrum Augsburg

Der Familienstützpunkt Peter&Paul ist an das Haus für Kinder des Familienzentrums Peter&Paul angegliedert und im Stadtteil Oberhausen in Augsburg eine wichtige Anlaufstelle für Familienbildung. Das Spielen nimmt neben verschiedensten Eltern-Kind-Aktionen im gesamten Familienzentrum eine große Rolle ein. Durch den „Familienspieletag“ gelang es, dessen Bedeutung noch weiter in den Mittelpunkt zu rücken und auch benachteiligten Familien tolle neue Möglichkeiten vom gemeinschaftlichen Spielen aufzuzeigen.

Die „Mogelmotte“ landet in AugsburgAm 13. Oktober 2023 wurde erfolgreich der geplante „Familienspieletag“ durchgeführt. Dazu wurden die Spiele von Spiel des Jahres im Saal ausgestellt und nach Alter und Schwierigkeitsgrad sortiert.
Die Familien konnten sich die Spiele aussuchen und an den einzelnen Tischen gemeinsam spielen. Meist wurden mehrere Spiele hintereinander ausprobiert. Dies bot ihnen die Gelegenheit, Zugang zum Medium Spiel zu bekommen und neue Anregungen für den Familienalltag mitzunehmen. Ziel war es, den Familien Spaß am Spielen zu vermitteln und auch Alternativen zur Mediennutzung aufzuzeigen.
In den Wochen vor dem Familienspieletag wurden Kinder zwischen 3 und 10 Jahren zu „Spiele-Experten“ ausgebildet. Sie probierten die Spiele gemeinsam aus und erlernten die Spielregeln. Am Spieletag selbst konnten sie die Spiele ihren Eltern und Geschwistern sowie anderen Familien erklären. Sie erlebten sich selbst als die „EXPERTEN“. Darüber hinaus wurden am Tag selber noch weitere Kinder ausgebildet.

„Zicke, Zacke, Hühnerkacke“ auf dem Tisch

Das Projekt war ein voller Erfolg, da durch den Spieletag viele Familien erreicht wurden. Über 25 Familien kamen untereinander in Kontakt und tauschten sich über die Spiele aus. Die Eltern gaben die Rückmeldung, „dass Spiele oft sehr teuer sind und man vor dem Kauf nicht in das Spiel hineinsehen kann“. Sie waren daher sehr dankbar über die Möglichkeit, die verschiedenen Spiele ausprobieren zu können. Durch die „Experten“-Rolle der Kinder wurde die Begeisterung zum Spiel transportiert. Die Kinder waren sehr stolz und teilten ihre Erfahrungen in der anschließenden Kurzreflexion des Projektes.
Auch nach Projektabschluss möchten wir den Familienspieletag wiederholen und das erprobte Konzept der „Spiele-Experten“ sowie die vorhandenen Materialien in den pädagogischen Alltag integrieren, um das Spiel weiterhin zu fördern und die Entwicklung der Kinder zu unterstützen.

Franziska Müller
Koordination Familienstützpunkt und Mitarbeiterin Familienzentrum Peter&Paul