Gefördert: „Spiel des Jahres-Abend“ auf dem KonfiCastle

Das erste KonfiCastle fand vom 10. bis 13. März 2016 in der Jugendbildungsstätte Wilgersdorf statt. Unter hauptamtlicher Anleitung haben sich 23 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kirchengemeinden Freudenberg, Büschergrund und Trupbach-Seelbach intensiv vorbereitet, um 52 Konfirmanden vier Tage Abwechslung zu bieten. Die Vormittage dienten dem Vermitteln von biblischen Inhalten und christlichen Werten, die Nachmittage und Abende waren dem Freizeitprogramm vorbehalten. Nachmittags wurden Workshops angeboten, abends stand die Gemeinschaft im Mittelpunkt.

In vielen Punkten gleicht eine Konfirmandenfreizeit eher einer Klassenfahrt als einer Freizeit. Zwar wird die Entscheidung zur Teilnahme am Konfirmandenunterricht freiwillig getroffen, trotzdem sind die Konfirmanden nicht unbedingt motiviert und auch nicht zwangsläufig an gemeinsam verbrachter Zeit interessiert. Um mehr Begeisterung zu wecken, muss das Programm ansprechend sein. Gleichzeitig haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aber natürlich auch den Anspruch, Sozialkompetenzen, das gegenseitige Kennenlernen und die Gemeinschaft zu fördern.

Casino-Abend beim KonfiCastle
Am „Casino-Abend“ wurden in der Cafeteria elf Spieltische aufgebaut und mit Salzgebäck bestückt. Um ein wenig „Casino-Flair“ entstehen zu lassen, waren alle Mitarbeiter festlich gekleidet. Zur Begrüßung gab es einen alkoholfreien Begrüßungscocktail, dazu wurde leise Lounge-Musik gespielt.

Die Konfirmanden konnten frei wählen, an welchem Spieltisch sie beginnen wollten. Nach zehn Minuten ertönte ein Signal; am Tisch wurde die Platzierung ermittelt, und die Teilnehmer mussten sich einen anderen Spieltisch suchen. Lediglich im sechsten und letzten Durchgang durften sie ein Spiel noch einmal spielen, das ihnen besonders gut gefallen hatte. Alternativ hatten sie die Möglichkeit, ein sechstes neues Spiel kennen zu lernen.

Casino-Abend beim KonfiCastle
Die einfachen und schnell zu erklärenden Regeln ermöglichten einen schnellen Wechsel von Spiel zu Spiel. Nach jedem Spiel wurden dem Bestplatzierten 3 „Diamanten“ ausgehändigt, dem nächsten 2, und alle weiteren Spieler am Tisch bekamen je einem Diamanten.

Die Sieger des gesamten Abends durften sich dann ein Spiel ihrer Wahl aussuchen. Die Bestplatzierte wählte „Quixx“, der Zweiplatzierte „Vollmondnacht“. Im Feedbackbogen, der am Schluss der Freizeit ausgefüllt wurde, war zu erkennen, dass der „Spiel des Jahres“-Casino-Abend ein Highlight unter den Abendprogrammen war. Er erhielt von den Konfirmanden ausschließlich die Noten „gut“ und „sehr gut“.

Casino-Abend beim KonfiCastle

Christine Wulff,
CVJM-Kreissekretärin, Kreisverband Siegerland

Deutsch